Kredit für Urlaub

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Verbraucherberater stufen die Kreditaufnahme für eine Ferienreise überwiegend als Konsumkredit ein und raten davon ab. Ausnahmsweise als private Investitionen bewerten sie Kredite für eine Hochzeitsreise und für den Bildungsurlaub. Ungeachtet der nachvollziehbaren Einstufung durch Verbraucherschützer nehmen Arbeitnehmer einen Kredit für den Urlaub in Anspruch, da sie sich ohne Darlehen keine Reise leisten können. Da sie lange nach ihrer Rückkehr noch von der Erholung in den Ferien und auch von den Erinnerungen an ihren Urlaubsaufenthalt zehren, ist die Finanzierung einer Reise gerechtfertigt.

Die Bankfinanzierung einer Urlaubsreise

Da der Kredit für den Urlaub tatsächlich den Konsumkrediten zuzurechnen ist, sollte der zuletzt aufgenommene Urlaubskredit vor dem Buchung der folgenden Urlaubsreise abbezahlt sein, falls diese nicht aus dem laufenden Einkommen bezahlt wird. Ein Urlaubskredit stellt in erster Linie die Möglichkeit dar, ein entferntes Urlaubsziel wählen und sich besondere Ferien leisten zu können. Gegenüber dem Geldinstitut ist die Angabe, dass der gewünschte Kredit für einen Urlaub verwendet wird, nicht erforderlich. Verbraucherdarlehen werden grundsätzlich ohne Zweckbindung vergeben.

Anders als bei einem persönlichen Bankgespräch ist bei der Geldbeantragung im Internet auch nicht mit einer Nachfrage nach der geplanten Mittelverwendung zu rechnen. Da Online-Kredite fast immer günstiger als die Darlehensaufnahme in der Bankfiliale sind, bieten sie sich grundsätzlich an. Urlauber nutzen häufig den Dispositionskredit ihres Girokontos oder die Teilzahlungsfunktion einer Kreditkarte für die Bezahlung einer Reiserechnung. Dieses Verfahren ist deutlich teurer als ein Verbraucherdarlehen und nicht zu empfehlen, auch wenn das von Kunden häufig als kompliziert empfundene Stellen eines Kreditantrages entfällt.

Urlaubskredit vom Reisebüro oder dem Reiseveranstalter

Die vom Reisebüro eingeräumte Möglichkeit der Ratenzahlung bis zum Reiseantritt stellt keinen Kredit für den Urlaub dar, denn der Reisepreis wird mit Ausnahme der Anzahlung grundsätzlich erst wenige Wochen vor dem Urlaubsbeginn fällig. Als Urlaubskredit lässt sich die Zahlungsvereinbarung mit dem Reisevermittler erst bezeichnen, wenn der Urlauber auch nach dem Ferienbeginn noch Raten zahlt. Entsprechende Angebote unterbreiten wenige Reisebüros und einige Reiseveranstalter.

Die Verzinsung der vom Reiseanbieter gewährten Darlehen für den Urlaub ist günstiger als die meisten Bankangebote. Bei einem Preisvergleich ist zu prüfen, ob der Urlauber den niedrigen Kreditzinssatz mit einem erhöhten Reisepreis bezahlt. Ein konsequenter Preisvergleich bei einer vom Reisebüro oder vom Reiseveranstalter angebotenen Teilzahlung berücksichtigt die Zinskosten und den Reisepreis gleichermaßen. Der Urlaubskredit vom Vermittler oder Veranstalter deckt regelmäßig nur die direkten Reisekosten ab, so dass die am Zielort anfallenden Nebenkosten gesondert zu finanzieren sind.

Der Privatkredit für den Urlaub

Selbst bei schlechter Bonität lässt sich ein Kredit für den Urlaub erfolgreich auf einer Webseite zur privaten Kreditvermittlung beantragen. Die dort registrierten Privatkreditgeber zeichnen eine Anfrage nach einem Urlaubskredit, wenn der Kreditsuchende deutlich macht, aus welchen Gründen er auf den zu finanzierenden Urlaub angewiesen ist. Die besten Chancen auf eine schnelle Zeichnung ihrer Anfrage nach einem Kredit für den Urlaub haben somit Familien und an einer Bildungsreise teilnehmen wollende Arbeitnehmer.

Letztere erhalten oftmals einen Kredit für ihren Bildungsurlaub durch den Arbeitgeber, wenn sie sich vorübergehend an den entsprechenden Betrieb binden. Für Familien mit geringem Einkommen haben Gemeinden ebenso wie religiöse und soziale Verbände Programme aufgelegt, deren Mittel der Bezuschussung oder der Kreditfinanzierung einer Familienreise dienen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage