Kredit für Hausfrauen

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Der Hausfrauenkredit aus früheren Tagen wird heute noch genauso angeboten wie damals. Allerdings sind die Vergaberichtlinien strenger geworden. Konnte man früher beispielsweise nachweisen, dass man Haushaltsgeld monatlich erhält, so würde eine kleine Kreditsumme genehmigt. Heutzutage sind die Banken strenger bei einem Kredit für Hausfrauen. In den meisten Fällen muss der Kredit abgesichert werden.

Der Kredit für Hausfrauen – die Aussichten

Die Hausfrauenkredite von früher wird heute Kleinkredit genannt. Sie sind für Hausfrauen und Hausmänner, Arbeitslose, Studenten und oft auch für Senioren. In der Werbung für diese Kredite steht oft etwas anderes als es tatsächlich ist. Generell gibt es keine Kredite ohne Einkommen. Der Verzicht auf die Schufa-Abfrage gibt es, aber diese Kreditform hat auch ihre eigenen Bedingungen. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass der Kredit für Hausfrauen ohne ein ausreichendes Einkommen teurer ist als ein herkömmlicher Kredit.

Der Kleinkredit wird mit Kreditsummen von 500 bis 5.000 Euro vergeben. Damit kann eine dringende Anschaffung aber auch ein Wunsch erfüllt werden. Es gibt auch heute noch Frauen die ihren Mann mit einem Führerschein überraschen wollen und machen heimlich Fahrstunden. Damit das notwendige Geld nicht im monatlichen Budget auftaucht sehen sich auch heute noch viele Hausfrauen nach einem Kredit für Hausfrauen um.

Wenn der Kredit einen nutzbringenden Zweck hat, so könnte auch der Partner mit unterschreiben, In diesem Fall sieht die Kreditbewilligung ganz anders aus. Hat der Partner ein ausreichend hohes Einkommen, so können ganz andere Kreditsummen und bessere Konditionen erwartet werden.

Als zweiter Kreditnehmer könnte anstatt der Partner auch ein Elternteil, das solvent ist, sein. Hat die Frau zu dem Einkommen des Mannes noch einen 400 Euro Job, so könnten die Raten an die 400 Euro angepasst werden. Bevor der Kredit für Hausfrauen überhaupt beantragt wird, sollte unbedingt nachgeprüft werden, ob die Raten auch bezahlt werden können. Hier ist ein Einnahmen/Ausgaben-Plan sinnvoll. Es sollten alle monatlich anfallenden, aber auch jährlich anfallenden und vierteljährlich anfallenden Ausgaben umgelegt und in das monatliche Budget eingerechnet werden.

Ergibt sich ein Plus, so könnten die Raten für einen Kredit für Hausfrauen bezahlt werden. Der Kredit könnte bei der Hausbank nachgefragt werden. Die Bank kennt die Finanzen der Hausfrau und weiß um ihre Zahlungsfähigkeit. Aber gerade die Hausbanken oder lokale Banken haben sehr strenge Vorgaben, die einen Kredit bei einer verheirateten Frau nicht ohne die Unterschrift des Partners bewilligen.

Ist ein privater Kreditgeber die Lösung?

Zur Auswahl stehen noch die Direktbanken aus dem Internet. Da diese Banken meist ein automatisches standardisiertes Prüfverfahren haben, wird ein Kreditsuchender mit nicht genügend Einkommen aus dem Raster dieser Banken fallen, die Folge ist die Kreditablehnung. Hier könnte vielleicht eine Kreditvermittlung etwas erreichen. Kreditvermittler vermitteln Kunden mit eingeschränkter Bonität Kredite, auch solche die nur wenig Einkommen haben.

Er könnte dann nach Prüfung der gesamten Einnahmen, d.h. das Einkommen des Partners und die Summe aus dem 400-Euro-Job einen Kredit bei einer der ihm bekannten Banken beantragen. Wissen sollte die Hausfrau aber, dass der Kredit dann insgesamt teurer wird, da die Provision des Vermittlers noch dazu kommt.

Im Internet gibt es auch private Kreditgeber, wobei es zwei bis drei bekannte Vermittlungen gibt. Sie vergeben Privatkredite bis 1.000 Euro und prüfen den einzelnen Kredit nicht mit einem automatischen Prüfverfahren, sondern anhand der ihnen vorliegenden Daten. Dabei stellen diese Kreditgeber ein Inserat auf einem Finanz-Marktplatz her, wo der Kunde seinen Kreditwunsch vortragen kann. Einmal kostet das 40 Euro und die Aktion läuft ein Jahr. Dabei können private Investoren auf einen Kredit bieten.

Der andere Kredit

Bei allen Werbekampagnen die gerade im Internet laufen, sollte die Hausfrau wissen, dass sie einen Kredit ohne Unterschrift des Partners meist nicht erhält. Die Werbungen versprechen zwar ohne Einkommen und ohne Schufa und auch ohne Unterschrift des Partners. Liest man sich diese Parolen aber genau durch, merkt man dass es einen Kredit für Hausfrauen so nicht geben wird.

Möchte die Hausfrau sich Konsumgüter von dem Kredit anschaffen, wie eine Waschmaschine oder ein neuer Herd, so gibt es die Warenhäuser und Elektromärkte die mit günstigen Angeboten locken und teils sehr günstige Raten haben. Ist die Hausfrau beispielsweise bei einem Warenhaus schon lange Kundin und es kam zu keinen Zahlungsschwierigkeiten, so kann sie dort auch weiter bestellen ohne Nachfrage der Bonität. Der Elektromarkt hat die fast die gleichen Bedingungen. Allerdings wird hier eine Schufa-Abfrage gemacht.

Grundsätzlich, das sollte die Hausfrau wissen, gibt es keinen Kredit ohne Sicherheiten. Sei es das Einkommen oder andere Sicherheiten, wie eine Immobilie oder beleihbare Versicherungen. Zu einer Versicherung ist zu erwähnen, hat die Hausfrau beispielsweise eine Lebensversicherung die schon einige Zeit besteht, so könnte sie ein sogenanntes Policendarlehen beantragen.
D.h. der Rückkaufswert den die Versicherung hat, wird als Kredit ausbezahlt und in kleinen Beiträgen wieder einbezahlt. Allerdings muss der Rückkaufswert hier schon 5.000 Euro betragen. Inwieweit das eine sinnvolle Lösung ist, müsste dann mit der Bank besprochen werden.

Die Lösung

Unterschreibt der Partner den Kreditvertrag auch, so kann auch ein Kredit bei den vielen Direktbanken beauftragt werden. Nach einem Kredit-Vergleich werden mit einer Liste die günstigsten Anbieter aufgelistet und es kann der Kreditantrag gleich über den Vergleich gestellt werden. Angaben wie die Kreditsumme und die Laufzeit werden eingegebene und weggeschickt. Daraufhin erhält die Hausfrau eine vorläufige Kreditentscheidung.

Erst wenn alle Bonitätsunterlagen bei der Bank liegen und diese sie geprüft hat, wird es eine endgültige Entscheidung geben. Zum Nachweis der Bonität ist der Lohnnachweis des Partners und eventuell der eigene Nachweis von Einkommen, Kontoauszüge und die Kopie des Arbeitsvertrages des Partners vorgelegt werden. Ist alles stimmig, so wird der Kredit für Hausfrauen genehmigt.

Kann die Hausfrau die Unterschrift eines zweiten Kreditnehmers nicht bringen, so muss sie andere Sicherheiten anbieten. Das kann eine Immobilie sein oder wie oben schon erwähnt eine beleihbare Lebensversicherung. Auch andere wertige Sicherheiten wie wertvoller Schmuck werden als Sicherheit akzeptiert.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Wie viel Geld benötigen Sie?